Zum Inhalt springen

Osswald und die Familienhunde

Hunde gehören zur Familie – denn was wer eine Familie ohne den Quatsch, den Hunde machen? Erst in der Familie entfalten Hunde ihr ganzes anarchisches Können. Das lernen wir in unserer Geschichte Osswald und die Familienhunde.

In den Zwinger gehört kein Hund. Sonst kann er keinen positiven Einfluss auf die Familie nehmen. Seit Osswalds Familie zwei Hunde hat, ist immer etwas los. So hat Heinz Rührmann heute beim Spaziergang dem Hans Alberts auf den Kopf gepinkelt. Ok, das ist nicht nett, aber Heinz Rührmann, der etwas ältere, grauhaarige Hund, war gerade hingebungsvoll am Pinkeln, als Hans Alberts, der blonde Hund, seine vorwitzige Schnauze an genau die Stelle streckte, um zu schnüffeln. Und dann losstrullerte. Jetzt hat Hans Alberts also einen breiten gelben Streifen Pipi in seinen hellblonden Locken auf dem Kopf – aber es scheint ihn nicht weiter zu stören.

Osswald war zu langsam

Osswald, der nicht schnell genug war, um das Unglück zu verhindern, wischt ein wenig mit nassem Laub auf Hans Alberts Kopf herum. Was den etwas ins Staunen versetzt, ohne jedoch viel Wirkung zu zeigen.

Naja, denkt Osswald, ein bisschen Verlust ist immer. Und zwei junge Hunde, von denen der eine in die eine Richtung zieht, der andere in die andere, die kann man manchmal nur schwer bändigen; zumindest Osswald kann das nicht. Dazu ist er einfach nicht der Typ. Und wenn sie sich plötzlich und unerwartet an einer Pinkelstelle treffen, der eine das Bein hebt und der andere schnüffelt, dann erwischt es eben einen mal am Kopf.

Zu Hause sagt Osswald erst einmal nichts. Sonst müsste er sich doch nur den Kommentar seiner Holden anhören, dass er sogar zum Hunde ausführen zu dämlich ist. Stimmt schon, irgendwie, doch Osswald aus sich das auch nicht jeden Tag hören.

Atlas schmust

Sohn Atlas kommt kurz darauf von einem Auftritt mit dem Jugendsinfonieorchester nach Hause und legt sich zu den Hunden auf den Boden, schmust ausführlich mit beiden. Osswald sieht amüsiert zu, wie Atlas sein Gesicht Heinz Rührmann und Hans Alberts auf den Kopf drückt.

Das kann nicht schaden, denkt er sich, bei all den Wässerchen und Parfümchen, die ein pubertierender Vierzehnjähriger den ganzen Tag auflegt – so ein wenig Kontakt mit unverfälschter Natur. Härtet ab.

Feuchte Nase

„Mama, warum hat Heinz Rührmann eigentlich immer so eine trockene Nase. Und Hans Alberts eine so feuchte?“, fragt Atlas unvermittelt.

„Weil Hans Alberts normalerweise ein Riechhund ist. Und Heinz Rührmann ein Stinkehund. Nur heute ist es umgekehrt. Weil Hans Rührmann dem Hans Alberts nämlich beim Spazieren gehen auf den Kopf gepinkelt hat.“ Woher sie das wieder weiß? Frau Osswald scheint seherische Fähigkeiten zu haben.

So schnell war Atlas noch nie unter der Dusche!

Osswald und die Familienhunde, das ist ein ganz besonderes Kapitel.

error: ❤️ Der Inhalt ist geschützt. Kaufe das Buch Rebell er Liebe, https://t1p.de/ifrv7 ❤️
Cookie Consent mit Real Cookie Banner